Landschaftspark Rietzer Berg

Wolllllllust — ein richtig geiler Abend

Sex, Erotik, Begierde, Lust ist reine Kopfsache – sagen manche. Besser ist es aber, wenn der Körper mitmacht, wenn Augen, Ohren, Nase und Geschmack und Haut auch etwas von dem Erlebnis haben. Das wusste Hildegard von Bingen vor 1000 Jahren schon, und das wissen wir heute zu nutzen, in der Walpurgisnacht auf dem Rietzer Berg.

Kriesel, der Pfeifer, und Knecht Gisbert, der Erzähler, entführen ihr Publikum mit einem ganz und gar nicht jugendfreien Abend voller Genuss und Begierde. „Wolllllllust – ein richtig geiler Abend“ ist das Motto, das das angeblich sündhafte, fleischliche Treiben sich zugewandter Menschen zur wichtigsten Sache der vorgerückten Stunde erklärt.
Ziemlich eindeutige Lieder und verdammt offene Geschichten über die Fleischeslust paaren sich mit feinen Speisen. Die Suppe, das Hauptgericht und der Nachtisch sind nicht bloß lecker, sie haben es in sich. Ute Werdin, die Kräuterkundige vom Rietzer Berg, kennt all die Gewächse, die schon vor 1000 Jahren jedes Liebesspiel angefeuert haben. Aphrodisierende Kräuter und Gewürze sind außerordentlich wichtige Zutaten dieser Stunden in der Walpurgisnacht. Beifuß oder Johanniskraut bringen das Blut in Wallung, da kann man machen, was man will.
Mag es um liebestolle Prinzessinnen, wollüstige Recken, lüsterne Wirtinnen oder prahlende, brünstige Kerle gehen – wer ihren Geschichten folgt, den verwegenen Liedern lauscht, sein Kino im Kopf anwirft und die schmackhaften Speisen in sich wirken lässt, wird sich wundern, was mit ihr/ihm oder beiden zusammen geschieht. 

Los geht es um 19 Uhr. Wer die aphrodisierenden Kräuter etwas näher kennenlernen möchte, schaut vorher um 18 Uhr bei einer Kräuterführung mit Ute Werdin vorbei.

Foto: Hanna Kriesel

Sex, Erotik, Begierde, Lust ist reine Kopfsache – sagen manche. Besser ist es aber, wenn der Körper mitmacht, wenn Augen, Ohren, Nase und Geschmack und Haut auch etwas von dem Erlebnis haben. Das wusste Hildegard von Bingen vor 1000 Jahren schon, und das wissen wir heute zu nutzen, in der Walpurgisnacht auf dem Rietzer Berg.

Kriesel, der Pfeifer, und Knecht Gisbert, der Erzähler, entführen ihr Publikum mit einem ganz und gar nicht jugendfreien Abend voller Genuss und Begierde. „Wolllllllust – ein richtig geiler Abend“ ist das Motto, das das angeblich sündhafte, fleischliche Treiben sich zugewandter Menschen zur wichtigsten Sache der vorgerückten Stunde erklärt.
Ziemlich eindeutige Lieder und verdammt offene Geschichten über die Fleischeslust paaren sich mit feinen Speisen. Die Suppe, das Hauptgericht und der Nachtisch sind nicht bloß lecker, sie haben es in sich. Ute Werdin, die Kräuterkundige vom Rietzer Berg, kennt all die Gewächse, die schon vor 1000 Jahren jedes Liebesspiel angefeuert haben. Aphrodisierende Kräuter und Gewürze sind außerordentlich wichtige Zutaten dieser Stunden in der Walpurgisnacht. Beifuß oder Johanniskraut bringen das Blut in Wallung, da kann man machen, was man will.
Mag es um liebestolle Prinzessinnen, wollüstige Recken, lüsterne Wirtinnen oder prahlende, brünstige Kerle gehen – wer ihren Geschichten folgt, den verwegenen Liedern lauscht, sein Kino im Kopf anwirft und die schmackhaften Speisen in sich wirken lässt, wird sich wundern, was mit ihr/ihm oder beiden zusammen geschieht. 

Los geht es um 19 Uhr. Wer die aphrodisierenden Kräuter etwas näher kennenlernen möchte, schaut vorher um 18 Uhr bei einer Kräuterführung mit Ute Werdin vorbei.

Foto: Hanna Kriesel

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Veranstaltung buchen

1 Person
Verfügbare Tickets: 100

Ticket für eine Person

Der gewählte Termin ist bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.

Datum

30.Apr 2023

Uhrzeit

18:00 - 21:30

Kategorie

Konzert,
Lesung,
Mitmachen,
Theater
ANMELDEN

Warning: Undefined array key "display_credit_url" in /homepages/2/d168793546/htdocs/clickandbuilds/Kunstverein/wp-content/plugins/modern-events-calendar/app/libraries/skins.php on line 2352