Kategorie: Gartengrid

Philosophie

Permakultur auf dem Rietzer BergDer Aufbau und die Pflege unseres Waldgartens gründen auf der Idee von einer naturnahen Waldwirtschaft in Kombination mit der Produktion von Nahrungsmitteln. Wir wollen die Entwicklung eines gesunden Ökosystems Mischwald unterstützen, welches sich aus sich stetig regenerierenden Pflanzen in einer Vielfalt an Vegetationsschichten aufbaut und das Nischen für eine Vielfalt an […]

Read More

Hobbithöhle

HobbithöhleEine Hobbit-Höhle ist eine behagliche Behausung, die sich gut in die Landschaft einfügt. Von Weitem ähnelt sie einem gewachsenen Hügel. Erst bei näherem Hinsehen erkennt man die typische runde Tür. Die Hobbit-Höhle auf dem bzw. im Rietzer Berg ist als Dampfbad angelegt. Luft und Wasser können mittels eines Ofens aufgeheizt werden.Weitere Bereiche im GartenKarte

Read More

Moosgarten

Pilzwege und MoosgartenDie sogenannten Pilzwege und saisonabhängig hoffentlich auch deren Namensgeber finden sie im westlichen Teil des Grundstücks. Hier geht man auf sanft geschwungenen Pfaden den Rietzer Berg hinunter, die alle in den Moosgarten führen. Als unterste Bodenschicht bieten Moose Versteck und Nahrungsquelle für viele Insekten, Reptilien und Kleintiere. Bei Niederschlägen können große Mengen Wasser […]

Read More

Labyrinth

Ein Labyrinth aus RasenwegenAm unteren Ende des Gartens, im Norden des Geländes, befindet sich ein in den dortigen Pflanzenbewuchs eingemähtes Labyrinth. Diese aus Kreta stammende Form hat seinen Ursprung in der Kultur der Camuni, ein eiszeitliches Alpenvolk aus der Lombardei. Die dort in die Felsen geritzten Zeichnungen werden auf das siebente Jahrtausend vor Christus datiert. […]

Read More

Sonnengarten

SonnengartenDer Blick vom Haus in Richtung Süden durchquert den sogenannten Sonnengarten, in seinem Zentrum ein Rundbeet mit sonnenliebenden Gräsern und Stauden. Ein mit einem Sonnensegel überdachtes Holzpodest bietet Raum für Konzerte, ein Theaterstück oder eine große Speisetafel mit Gästen. Gegenüber befindet sich eine versteckte Nische mit einem kleinen Gartenhäuschen und einem Liegestuhl für Zusammenkünfte im […]

Read More

Die Apfeldusche

Die ApfelduscheZwischen Haus und dem Großen Gemüseacker stehen ein Apfelbaum und in seiner unmittelbaren Nähe eine Freilanddusche, die auch zu zweit benutzbar ist. Das angrenzende Zierbeet wurde 2020 mit unterschiedlichen Ziergräsern neu bepflanzt.Weitere Bereiche im GartenKarte

Read More

Grüne Dächer und Wände

Grüne Dächer und Grüne WändeSie werden von Moosen, Schnittlauch, verschiedenen Gräsern, Sedum oder Dachwurz besiedelt – auf dem Rietzer Berg begegnen sie an einigen Stellen dem gelungenen Versuch, den klassischen Bewuchs der Erdoberfläche zu überwinden. Es haben sich farbige Pflanzengemeinschaften an verschiedenen Sonnenstandorten etabliert, experimentell und stetigen Wandelungen unterworfen.Für einen Gemeinschaftsgarten wollen wir zusätzlich Flächen […]

Read More

Bambusgarten

BambusgartenManche fragen sich: „Was macht eigentlich die „Seele des Bambus“ aus?“ Die meisten kennen den atmosphärischen Reiz ostasiatischer Tuschezeichnungen, auf denen die Meister mit scheinbarer Leichtigkeit das Elementare des Bambus auf Papier, im Zweidimensionalen abbilden: so typisch die Formen seiner Laubblätter mit ihren Verzweigungen sowie ihrer Halme mit den Internodien und den Knoten. Spätestens seit […]

Read More

Beete

Gemüseanbau, Kräuterbeet und GewächshausIm nördlichen Teil des Geländes befinden sich große Gemüsebeete für den Anbau von Biogemüse aller Art und ein kleines Gewächshaus, welches von einem Kräutergarten umgeben ist. Hier wachsen Salbei, Rosmarin, Kapuziner Kresse und duftendes Moxakraut, auch bekannt als Traumkraut oder Präriebeifuß. Ihr Blütenduft lockt Bienen und Schmetterlinge an. Im Inneren des Gewächshauses […]

Read More

Wald Wasserlauf

Wald Wasserlauf und BenjesheckenIm Südosten des Waldgartens entspringt ein zweiter Wasserlauf, der in ausladenden Bögen im östlichen Wald den Berg hinunterfließt. An seinen Rändern wachsen zum Beispiel Wildrosen, Apfelbeersträucher und Pfirsichbäume sowie Erdbeeren, Brunnenkresse und Minze. Zwischen den Bögen wurden sogenannte Benjeshecken angelegt. Diese linienhaften lockere Ablagerungen von Totholz dienen Tieren als Schutz und Nahrungsdepots. […]

Read More